Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine Buchvorstellung

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine Buchvorstellung

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungSeit einiger Zeit verfolge ich proBIER.TV und kann mittlerweile sagen, dass man hier von einer bierigen Freundschaft zwischen mir und Martin sprechen kann. Enge Freunde wissen, dass ich ein großer Bierliebhaber bin und auch was die Craftbeer Szene angeht, sehr interessiert und aktiv beim Verkosten bin. So kam es, dass ich vor ein paar Wochen einige Biere aus meiner Region nach Wien geschickt habe. Gestern (vorgestern, ich habe länger am Artikel gewerkelt) kam ein Paket retour und ich bin noch immer restlos begeistert…

Ich werde nun ein wenig näher auf den Inhalt eingehen und danach noch etwas Schleichwerbung machen, ich glaube das bin ich Martin schuldig ;-)

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungBei den YumYum mit Tom Yum Geschmack gibt es eine reichliche Auswahl, ich denke das es sich um diese hier handelt. Blöd das wir keine EAN Nummer am Anfang eingetragen haben. Falls der Inhalt identisch ist, werde ich einfach die EAN Nummer und das neue Verpackungsdesign eintragen und falls nicht gibt es einen Testbericht. Generell haben sich alle Verpackungen mit der Zeit verändert. So bekommen YumYum Oriental Style Chicken Flavour, YumYum Oriental Style Shrimp Flavour (Tom Yum)YumYum Instant Noodles “Duck Flavour” und die YumYum “Vegetable Flavour” ein Update mit neuen Bildern. Ähnliches gilt womöglich auch für die Nissin Demae “Beef Flavour”, auch wenn ich die Herkunft “China/Japan” in der Tabelle nicht ganz nachvollziehen kann.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungEin kleines Update bekommt auch die Wei Lih Food Instant Noodles “Beef Flavour”. Bei der Mama “Shrimp Creamy Tom Yum Flavour” Jumbo Pack hat sich nichts weiter verändert und ich hab die sehr gerne. Neu ist aber der Jumbo Pack der Mama “Oriental Style Chicken Flavour”. Die Indomie “Vegetables Flavour” Instant Noodles sowie die Indomie Jumbo Mi goreng “Barbeque Chicken Flavour Fried Noodles” kennen wir all zu gut, vor allem die Jumbo Bratnudeln sind sau lecker.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungDie Nongshim “Potato Noodle Soup” hatte ich vor ein paar Monaten im Test. Die Nongshim Veggie Ramyun Noodle Soup genießt einen gewissen Kultstatus, dieser wird nur noch getoppt von der Nongshim “Shin Ramyun Black” Premium Noodle Soup. Die Nongshim Neoguri Ramyun “Seafood & Mild” bekommt ein Update. Bei der Nongshim “AnSungTangMyun” Ramyun Hot & Spicy hat sich etwas verändert, der Barcode stimmt nicht mehr und die Verpackung sieht anders aus, das gibt einen neuen Testbericht. Die Nongshim “Chapagetti Chajang Myun” bekommt ebenfalls ein Update.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungDie Nongshim “Zha Wang” (Noodles with Roasted Blackbean Sauce) habe ich erst vor 3 Monaten getestet und auch die Nongshim “Champong Ramyun” schmeckt sehr lecker. Bei der Nongshim Neoguri Ramyun “Seafood & Spicy” muss ich noch die EAN Nummer eintragen. Abgesehen vom nun fehlenden “NEW” Aufdruck hat sich bei der Ottogi Jin Ramen (Mild) nicht verändert, da braucht es eigentlich kein neues Foto.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungIch kenne ebenfalls die Jin Mai Lang “Mushroom Chicken Noodles”. 2 Mal hat mir Martin die Jin Mai Lang “Spicy Pork Ribs” Instant Noodles eingepackt. Diese ist aber ein wahrer Volltreffer, ich suche das Teil schon ewig und bin mega gespannt darauf! Für mich neu wäre die Sichuan Baijia Instant Sweet Potato Noodle “Hot & Spicy” Flavour. Das Design hat sich verändert, hoffentlich auch der Geschmack denn demnach landet das Teil direkt im Klo! Langsam wird es interessant, ich habe mit Absicht erst die Suppen aufgezählt, die weniger spannend oder neu sind. Mit den Sichuan Baijia “Burning Dry Noodles Chili Oil Flavor” und “Broad Noodle Tomate & Sour Flavor” sind echte Granaten dabei, also Volltreffer, hehe.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungTatsächlich hat Marcus mal die Unif 100 “Furong Shrimp Flavor” getestet, verdammt, ich hätte schwören können die ist neu, ich hatte nämlich noch nie ein Produkt von Unif. 2 Mal gab es von Unif 100 die “Instant Noodles Artificial Spicy Beef Flavor”, die sind neu! Jetzt sind wir wieder Mal bei Master Kong gelandet und es geht schon wieder los: Man hat wie immer die Zutatenliste geändert. So sieht die Master Kong „Seafood Flavor“ gleich aus, hat aber einen anderen Barcode und 1 Gramm weniger Inhalt. Neutest also. Gleiches gilt für die Master Kong “Hot Beef Noodle”, 2 Gramm weniger Inhalt, neue EAN Nummer. Wieder ein Neutest. Und zu guter Letzt: Master Kong “Roasted Beef Flavour”, anderes Design und wieder ein anderer Barcode. So kommt es, dass man eigentlich die ganze Master Kong Palette alle paar Monate neu testen muss.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungJetzt kommt etwas völlig neues: Die Sichuan Guangyou “9999 Chongqing Artificial Beef Flavor Instant Noodle”. Diese habe ich immerhin beim Ramen Rater gefunden und komme so auf den richtigen Namen. Mit Wu-Mu aus Taiwan gibt es schon wieder eine neue Firma, ich bin gespannt auf die “Beef Flavor Ramen”. Viel Recherchearbeit habe ich bei den beiden anderen benötigt, erst das mühsame entfernen des Importstickers hat Klarheit ergeben: Das sind nicht nur Hankow Style Noodles, die Firma nennt sich ebenfalls Hankow. Demnach sollen beide “Sesame Paste Noodles” sein, einmal “Hunan Spicy Flavour” und das andere Mal “Sichuan Flavor”. Volltreffer, lieber Martin!

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungVe Wong aus Taiwan sind hier eher wegen den A-One Instant Noodles bekannt. Hier sind noch 3 Varianten, die allesamt neu und sehr speziell sind: “Vegetarian Flavor”, “Chinese Herb – Angelica Flavor” und “Chinese Herb – Ginseng Flavor”.

Jetzt bin ich platt! Boah Martin, du hast ganze Arbeit geleistet! Nochmals vielen herzlichen Dank!

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungNun möchte ich noch das Buch von Martin Voigt vorstellen.

Ich habe mir sein Buch im Februar gekauft und es vor einigen Wochen zu Ende gelesen. Obwohl es doch überwiegend um die Österreichische Bierszene ging, war es äußerst interessant, da ich durch die Bieradventkalender und durch das Bier-Abo von Kalea doch einige dieser Biere bzw. Brauereien kenne und schätze.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungEs gab auch geschichtliche Aspekte, wie das Bier aus Fernost zu uns gekommen und wie es speziell in Österreich populär geworden ist. Ebenfalls wird der gesamte Brauprozess eines Bieres sehr genau beschrieben.

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungSehr schön finde ich auch die einzelnen Biervorstellungen, vor allem der Bereich “Kreativbier” war äußerst spannend. Ein Chilibier hatte ich z.B. auch noch nicht. HIER könnt ihr das Buch ordern, ich fand es super und war zügig mit dem Lesen durch.

Martin rezensiert ebenfalls sehr ausführlich Biere und seine Verkostungsvideos auf YouTube finde ich sehr geil, der Mann hat Ahnung! Ich bitte um ein Abonnement!

Ein riesiges Paket aus Wien und eine kleine BuchvorstellungUnd noch etwas Allgemeines zum Thema Bier: Ich habt Lust Biere zu bewerten oder Information in einer umfassenden Datenbank zu den jeweiligen Bieren auslesen zu können? Dann ladet euch die BeerTasting App in den Appstores runter oder nutzt die Desktop Version. Mehr Informationen dazu gibt es HIER .

0 0 vote
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: