↓ Archives ↓

#546: Master Kong „Seafood Flavor“

Test_Master Kong_Seafood Flavor_Bild 1Es ist Freitag und somit Fischtag. Heute gibt’s also mal Seafood vom Grossmeister Kong.

Auf der Verpackung sind Fotos von frischen Garnelen, schöne Narutomaki, Algen und frischem Gemüse abgebildet. Wie bei Mc Donalds kommt der Inhalt dann nicht an die Versprechen der Verpackungsbilder ran. Aber juristisch betrachtet ist alles Versprochene irgendwie enthalten: Es gibt einen Beutel mit Suppenpulver, einen mit Garnelensauce, sowie ein Beutel mit getrocknetem Gemüse, Algen, ein paar Fischpasteten-Röllchen und sogar einige Fischstückchen. Bei den Ramen handelt es sich um die klassische, dünne Variante der Master Kong Nudeln.

Test_Master Kong_Seafood Flavor_Bild 4Nach Zugabe von kochendem Wasser resultiert daraus eine in angenehmer Weise nach Meeresfrüchten duftende Suppe. Optisch haben es Seafood Suppen meines Erachtens immer etwas schwierig und da steht diese nicht schlecht da. Auch geschmacklich passt soweit alles. Die 2-3 enthaltenen Fischstückchen haben zwar die Konsistenz von Verpackungsmaterial, bringen neben den Narutomaki zusätzliche Abwechslung ins Spiel. Die Schärfe hält sich dabei stark in Grenzen.

Test_Master Kong_Seafood Flavor_Bild 5Ich finde zwar es gibt noch spannendere Suppen von Master Kong, aber auch an dieser gibt’s nichts auszusetzen und somit Daumen hoch von mir!

Nachtrag Juli 2016:

WP_20160711_12_07_44_ProMaster Kong hat mal wieder das Layout der Verpackung geändert, aber nicht nur das: Laut der Verpackung sollen nun viiiiel mehr Beigaben dabei sein. Tatsächlich ist die Tüte mit den Algen, Fischbällchen und Gemüse grösser und es sind zudem auch noch Eipuffer dabei. Ein tolles Upgrade, sowohl optisch wie auch beim essen.WP_20160711_12_17_32_Pro

Hersteller: Master Kong
Produkt: Seafood
Gewicht: 96 g
Herkunft: China
EAN: 6900873710799
Preis: EUR 0,90
Beurteilung_2_OKGut!
Schärfe:★★☆☆☆ 
Optik:★★★½☆ 
Geschmack:★★★★☆ 
Preis/Leistung:★★★★☆ 
Insgesamt:★★★¾☆ 
Mike Clemens, Ricard Carles Prat, Raffael Lauser gefällt dieser Artikel

Keinen Kommentar

Willst Du nicht der Erste sein?

Kommentieren