#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles „Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)“ (2021)

Auf dem Speiseplan steht heute Pad Kee Mao von Mama, ein Bratnudelgericht. Das Bild auf der Verpackung schreckt mich doch leicht ab. Ist da etwa schwimmendes Ungetier mit drin? Da hat wohl einer mal wieder beim Einkaufen nicht richtig hingeguckt… Aber so wagemutig wie ich halt (manchmal) bin, werde ich sie trotzdem mal verköstigen. Zumal ein Neutest nach über 9 Jahren auch wohl gerechtfertigt ist.

Link zum alten Review: Pad Kee Mao Test von Marcus

Inhalt: Wir erhalten hier: Chili, Würzpulver, Öl und Nudeln

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)

Zubereitung: Hier wird’s tricky. Es stehen unterschiedliche Zubereitungsvarianten hinten drauf. Habe deshalb mal ausnahmsweise auch davon Fotos gemacht. Ich mache es wie es auf dem Importsticker steht. Also halbwegs. Weil auch dort nur was von den Nudeln und dem Pulver geschrieben wird. Deshalb: Nudeln in die Schüssel, Wasser drüber und für 3min abgedeckt stehen lassen. Dann das Wasser abgießen und die restliche Zutaten mit untermischen.

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)

Anklicken zum vergrößern ;-)

Zwischenfazit: Es riecht am Stärksten nach Basilikum. Ungewöhnlich. Die Optik haut keinen um, aber es gab schon schlimmeres.

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)

 

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)OK!
Schärfe:★★½☆☆ 
Optik:★★½☆☆ 
Geschmack:★★★☆☆ 
Preis/Leistung:★★★½☆ 
Insgesamt:★★★☆☆ 

Fazit: Die Nudeln gefallen mir richtig gut. Ein fast perfektes al dente. Auch der Geschmack ist gut. Der Rest schmeckt nach Basilikum und Zitronengras. Naja. Ist mal was Anderes. Aber auch nicht so richtig toll. Von den angegebenen Garnelen und dem Tintenfisch schmecke ich (zum Glück) nur ganz leicht im hintersten Eck was. Scharf ist es ebenfalls, aber nicht übertrieben. Mal wieder ein Fall von: Kann man, wenn man mal was anderes will, essen. Muss man aber nicht. Da sie auch nur 40 Cent kosten, kann man es „riskieren“. Ach ja, wie meist bei Bratnudeln sollte man min. 2 Packungen machen.

#1915: Mama Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)" (2021)Gut!
Schärfe:★★★★☆ 
Optik:★★★☆☆ 
Geschmack:★★★★☆ 
Preis/Leistung:★★★★☆ 
Insgesamt:★★★¾☆ 

Tatsächlich gibt es hierzulande noch Sorten von Mama, die ich gar nicht kenne. Ich freue mich daher schon sehr auf diese Bratnudeln und bin gespannt, ob mir der Geschmack von Meeresgetier und Thai-Basilikum zusagen wird.

Um halbwegs satt zu werden, habe ich gleich 2 Packungen verwendet. Die Nudeln habe ich wie empfohlen gekocht.

Optisch passiert hier nicht all zu viel. Der Duft nach Thai-Basilikum dominiert mit Noten von Gewürznelke, Lakritz und Zitronengras. Im Hintergrund gibt es noch Meeresfrüchte.

Ergebnis: Die Nudeln sind durch den Kochvorgang relativ weich geraten. Wahrscheinlich sollte man dann doch auf diesen verzichten, dann werden diese, wie bei Simon, al dente. Geschmacklich überwiegt der Thai-Basilikum mit Noten von Süßholz, Nelken aber auch Wasabi und wieder Zitronengras. Das Seafood Aroma hält sich im Hintergrund. Dank doppelter Menge an Chilipulver ist die Schärfe in meinem Fall viel höher und sorgt für brennende Lippen. Insgesamt ist das ein sehr spannendes und gelungenes Nudelgericht. Gut!

Hersteller / Marke:Thai President Foods Public Company Limited / Mama
Produkt:Oriental Style Instant Noodles "Pad Kee Mao (Stir Fried Noodles)"
Gewicht:60g
kcal 100 ml/g (Gesamt):213 / 128 kcal
Herkunft:Thailand
EAN:8850987101571
Kaufort:asia-in.de (Raffael)
Preis:0,40 € (Simon) / 0,50 € (Raffael)
5 2 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

8 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
26. März 2021 12:39

Lecker, mal was anderes. Die fertigen Nudeln sind ziemlich süß (wie man das von den Indomie-„Brat“nudeln kennt).

Verena
8. November 2021 03:34

An acquired taste, wie so vieles. Mittlerweile ess ich sogar Kapern, und auch an diese hier hab ich mich gewöhnt. Der Name bedeutet ja soviel wie „betrunkene Nudeln“ oder so ähnlich, und ich geb zu, als letzte Mahlzeit nach einer ausgiebigen Nacht, oder als Frühstück derselbigen, taugen sie ganz gut. Das Original schmeckt auch super (aber ganz anders, je nachdem wieviel Thai Basilikum der Koch draufgestreut hat).

Verena
30. November 2021 00:59
Reply to  Simon

Versteh ich gut, wenn man die nicht mag. Ich glaube, das Thai Basilikum ist es, was man mag oder eben auch nicht. Hat einen recht eigenen Geschmack. Ich konnte früher frischen Koriander auch nicht ausstehen, heute könnte ich ihn büschelweise verzehren, aber ich verstehe auch gut, wenn man das nicht mag.

Verena
27. Oktober 2022 14:08
Reply to  Simon

Wenn ich einen Tag bei der neuen Familie meines leiblichen Vater verbringen sollte, gab es so gut wie jedesmal Rotkohl. Zusammen mit dem Aroma einer vollen Windel (kleiner Halbbruder – der Duft wehte schon durchs Treppenhaus). Ich verbinde den Geschmack von Rotkohl immer mit Sch****. Das werde ich nie wieder loskriegen.

Editor
29. Januar 2022 14:43

Ich habe dann mal meine Meinung mit eingebaut :-)

8
0
Would love your thoughts, please comment.x
%d Bloggern gefällt das: