#138: A-One „Mì Bò“ Rindfleischgeschmack Instant Nudelsuppe

Endlich mal wieder Rind – gefühlsmäßig liegt das letzte Review schon eine Ewigkeit zurück, unsere Wordcloud rechts unten spricht da aber eine ganz andere Sprache. Wie dem auch sei, etwas anders gab's sowieso nicht mehr in der Suppenlade, daher erübrigt sich jeder Gedanke an etwas anderes..

#137: Indomie „Spicy Tomato Flavour“ Instant Noodles

In der letzten Zeit sind mir die "Bratnudeln" von Indomie so richtig ans Herz gewachsen, aktuell sogar eine winzige Ecke mehr wie die gewöhnliche Nudelasuppe. Kollege Lutz verfolgt weiterhin das "Nur Tom-Yum ist yum-yum"-Motto, ich für meinen Teil schaue aber etwas über den Tellerrand – einmal würzige Tomate, bitte.

#135: Maggi Magic Asia „Instant Nudel Snack Curry“

Da müht man sich von Test zu Test um ein möglich unbekanntes Süppchen zu entdecken und übersieht gleichzeitig das ganze Zeugs, was quasi vor der Haustüre begierig auf eine Verkostung wartet: Zwar konnte ich den „Asia“ Suppen mit garantierten Pappnudel-Faktor (bspw. von Knorr) immer entgehen, aber bei „Curry“ aus dem Hause Maggi hat’s mich dann doch erwischt, respektive meine Neugier.

#134: Mama „Yen Ta Fo“ Instant Rice Noodles

Zum Wochenabschluss und als Vorbereitung auf die nächsten Tage ohne Asia-Suppe wird heute die vermutlich mit Abstand hübscheste Suppenbrühe der Welt getestet: Yen Ta Fo von Mama. Bemüht man um eine Erklärung dieses Aromas wird man relativ schnell fündig, allerdings bleibt ein Erklärungsversuch trotzdem knifflig..

Hersteller / Marke:Mama
Produkt:Flat Yen Ta Fo
Gewicht:50 g
Herkunft:Thailand
EAN:8851876002009
Preis:0,45 EUR

#131: Master Kong „Roasted Beef Flavour“ Bowl Noodles

Hallo liebe Freunde der schnellen asiatischen Nudelsuppe. Nachdem ich mir gestern den Film The Ramen Girl reingezogen habe, den ich übrigens brühwarm weiterempfehlen kann, bekam ich heute direkt Appetit auf ein Süppchen. Ein kurzer Blick in die Vorratsschublade und "zack" schon steht die heutige Wahl fest: Master Kong "Roasted Beef Flavour" Bowl Noodles.

#130: Ottogi Jin Ramen (Mild)

Als großer Fan koreanischer Suppen freue ich mich besonders über das heutige Review: Die milden "Jin Ramen" aus dem Hause Ottogi. Offensichtlich hätten wir dann auch das gesamte Ramen-Programm von Ottogi abgefrühstückt, die durchaus angebrachten Tränen verkneife ich mir trotzdem für den Moment.

#123: Nongshim „Japanese Style Udon Noodle Soup“

Das Beste zum Schluss: Seit über einer Woche liegt die Riesenkiste „Japanese Style Udon“ von Nong Shim in meinem Suppen-Container jeden Tag konnte ich bisher der Versuchung wiederstehen – bis heute. Frische Udon-Nudeln in der Schüssel als Fertiggericht – klingt per sé super, checken wir die hochpreisigste Suppe ever also ausführlichst aus!

#122: Nongshim „Yukgaejang“ (Beef Flavor) Bowl Noodles

Endlich mal wieder ein Original und kein simplifiziertes Export-Cover: Nong Shims „Yukgaejang“, der Wikipedia zu Folge eine klassische, koreanische Rindersuppe mit Frühlingszwiebeln – und tatsächlich, beides ist nach Studium des Bildmaterials auch deutlich zu erkennen, da hätte ich mir den knochenharten Übersetzungsjob fast sparen können.. Wohl an, auf zum gründlichen Geschmackstest!

#121: A-One Mi Ly „Chicken Flavor“ Instant Nudelsuppe

Eigentlich müsste die Anzahl der gecheckten Instantnudeln von A-One schon im zweistellingen Bereich sein, allerdings sind diese bisher in äußerst überschaubarer Menge vorhanden. Die Verpackungen sind wirklich nicht die die schönsten ihrer Zunft, trotzdem sind die Cups – zumindest preislich – absolut konkurenzfähig. Benachteiligen wir also zu Unrecht?

#119: Yi Yuan Wang „Hot Sour Beef Noodles“

Die Geschmacksrichtung hat beim Kauf dieses Gerichtes absolut keine Rolle gespielt, einfach aus der  Tatsache heraus weil einmal mehr nicht ein westliches Schriftzeichen auf der Verpackung zu finden ist. Ich bin also dem umgekehrten Weg gegangen: Erst probieren, etwas nachdenken und dann erst herausfinden, wonach das ganze geschmeckt haben soll…