Momofuku Ando Day-Spezial: #1030: Nissin „Cup Noodle Curry“

Nissin_Cup Noodle Curry_Bild 1Heute ist der 10. internationale „Momofuku Ando Day“. Natürlich ehren auch wir an diesem Tag Momofuku Ando, den Erfinder der Instant Nudelsuppen und seinen Kampf gegen den Hunger auf der Welt. Was passt da besser als eines seiner Originale, die Nissin Cup Noodle Curry.

Momofuku Ando war der Erfinder der Instant Nudeln (1958), der Cup Noodle (1971) und Gründer von Nissin. Antrieb seines Schaffens war es immer eine günstige Mahlzeit zu schaffen um den Hunger auf der Welt zu verringern, sei dies in der dritten Welt wie auch in Studentenwohnheimen. Eins seiner wichtigsten Credos war: „Peace will come to the world when the people have enough to eat“. Mehr Infos zu Momofuku Ando gibt’s auch in unseren Posts zur Chikin Ramen und zur Cup Noodle.

MTE1ODA0OTcxNDk5MDk1NTY1Am 19. Januar 2007, zwei Wochen nach seinem Tod, zelebrierten Angestellte eines kleinen Spitals in Dallas, Texas, erstmals den Momofuku Ando Day. Dabei machten sie ein Bankett mit verschiedenen Instant Ramen und teilten diese gegenseitig. Das Spital wurde 2008 geschlossen, aber die Angestellten nahmen diese Tradition mit und führen sie an Ihrem neuen Arbeitsort weiter. Hinsichtlich des Datums des Momofuku Ando Day gibt es unterschiedliche Meinungen. Gemäss den ursprünglichen Initianten ist es jeweils der zweite Freitag im Januar, während der Ramenrater fix den 19. Januar als Momofuku Ando Day feiert.

Natürlich feiern wir diesen Tag nicht mit irgendeinem Nissin Derivat aus Hong Kong, sondern mit einem Original aus Japan, der Cup Noodle Curry. Der Becher dieses Klassikers ist aussen aus Pappe und innen aus Styrofoam. Der Look sieht noch heute aus wie vor über 40 Jahren und überstrahlt dieser Design-Klassiker trotzdem nahezu jeden heutigen Cup.

Nissin_Cup Noodle Curry_Bild 2Im Cup selbst ist alles grün-gelb dank dem vielen Curry-Pulver. Neben den Nudeln gibt’s  noch gefriergetrockneten Kartoffelscheiben, einige Fake-Beef Würfel,  etwas Frühlingszwiebeln und sonstiges Gemüse. Etwas überrascht hat mich, dass laut Zutatenliste auch Erdnussbutter enthalten ist. Separate Tüten gibt’s keine. Man muss also einfach den Deckel halb öffnen, mit 300ml kochendem Wasser bis zur Linie auffüllen und 3 Minuten warten.

Auch nach der Zubereitung dominiert die Farbe gelb und der erste Bissen bestätigt den erwarteten Geschmack: Curry! Einerseits salzig wie auch etwas süss. Die Nudeln sind leicht flach und nehmen die Brühe schön auf, so dass es schon mehr ein Nudelgericht ist als eine Nudelsuppe. Eine runde Sache!

Nissin_Cup Noodle Curry_Bild 3Somit bleibt mir nur noch eins zu sagen: Happy Momofuku Ando Day euch allen!

Hersteller:Nissin
Produkt:Cup Noodle Curry
Gewicht:87 g
Herkunft:Japan
EAN:49698640
Preis:EUR 2,60
Beurteilung_2_OKHappy Momofuku Ando Day
Schärfe:★★½☆☆ 
Optik:★★★★☆ 
Geschmack:★★★★¼ 
Preis/Leistung:★★★½☆ 
Insgesamt:★★★★☆ 

3 Kommentare zu “Momofuku Ando Day-Spezial: #1030: Nissin „Cup Noodle Curry“Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: