↓ Archives ↓

#101: Ottogi Jin Ramyon Hot Taste

Koreanische Instantnudeln können bekanntlich einiges; die bereits getesteten Varianten von Ottogi waren sowohl Licht, als auch etwas Schatten. Das 120g Monsterpaket "Jin Ramyon" in der scharfen Edition will sich heuer beweisen – genug Hunger bringe ich jedenfalls mit, Aufgabe 1 kann somit direkt abgehakt werden.

Nach den vielen eher dem europäischen Mädchengaumen angepassten Nudelsuppen ist heute endlich wieder was scharfes an der Reihe – jedenfalls wenn man dem Verpackungsaufdruck glauben schenkt. Prinzipiell habe ich meine ursprüngliche Naivität verloren, d.h. mir ist bereits vor dem Aufreissen klar keine Eier, Paprika oder Riesenpilze finden werde – meeeeh.

In der Packung finden sich dann tatsächlich auch "nur" Nudeln und zwei Tütchen mit Brüh-/Würzmischung bzw. Gemüse (Frühlingszwiebeln, Karotten, Pilzen und Seetang). Das ist jetzt noch kein Drama, aber gefühlsmäßig steh' ich einfach auf mehr zum Auspacken.. Für die Zubereitung empfiehlt Ottogi alles gemeinsam für vier Minuten in 550 m Wasser zu kochen, natürlich halte ich mich nur halbwegs an diese Empfehlung und reduziere die Wassermenge auf ca. 450 ml – muss reichen.

Die Nudeln sind bedingt durch die Dicke etwas zäher im Biss und leider fehlt ihnen etwas an Geschmack – aber insgesamt noch in Ordnung. Die Brühe ist – wie erhofft – der etwas schärferen Sorte, allerdings ohne geschmacklich wirklich alles wegzuputzen. Insgesamt besserer Durchschnitt, mehr nicht.

Hersteller: Ottogi
Produkt: Jin Ramyon Hot Taste
Gewicht: 120 g
Herkunft: Korea
EAN: 8801045520124
Preis: 0,79 EUR
GUT!!
Schärfe:★★★☆☆ 
Optik:★★★½☆ 
Geschmack:★★★☆☆ 
Preis/Leistung:★★★☆☆ 
Insgesamt:★★★¼☆ 

10 Kommentare

  • Dez 18th 201101:12
    by Don Johnson

    Antworten

    Meine Lieblingssuppe! Schmeckt einfach hammer!




    0
    • Apr 28th 201516:04
      by Raffael Lauser

      Antworten

      Sehe es ähnlich wie Don Johnson. Ich fand die Suppe genau so geil wie die Mama "Hot & Spicy" und die Nong Shim "Shin Ramyun". Klar, ich gebe es zu, ich habe nicht sehr viel Wasser verwendet, Nebeneffekt davon: Brüllend scharf!




      0
  • Mai 1st 201519:05
    by sleepystewardess

    Antworten

    Bei Raffael gibt es nicht so viel Wasser. :-D Diese Suppe gönne ich mir gerade, nachdem wir zu viert (zum Glück sind die Kinder schon fast erwachsen….) einen überschwemmten Keller trockengewischt haben. Sie schmeckt wunderbar! (Raffael – wir hatten genug Wasser für dich übrig, falls du mal wieder Nudeln kochst. :-P)




    0
    • Mai 1st 201520:05
      by Raffael Lauser

      Antworten

      Hehe ne als Halbkroate bin ich einfach sehr gut gewürztes Essen gewohnt und will daher kein fades Süppchen haben^^

      Hat es bei euch auch so arg geregnet, wegen dem überschwemmten Keller?




      0
  • Mai 2nd 201511:05
    by sleepystewardess

    Antworten

    Nein, die Waschmaschine war etwas widerspenstig….:-)




    0
  • Mai 3rd 201513:05
    by sleepystewardess

    Antworten

    Nein, das Sieb wurde entflust und dann wieder reingesetzt. Aber ich hab es nicht wieder richtig zugedreht. :-(




    0
  • Mai 27th 201516:05
    by Mike

    Antworten

    Hattte die Suppe gestern in der Hof Variante in der Suppenschüssel und ich bin begeistert, kommt für mich nah an die Nongshim Ramyun Black heran und das will schon was heissen. 

    Super leckere Brühe und schön scharf, die Nudeln sind auch schön lecker geraten, etwas fester im Biss, habe nicht soviel Wasser genommen ungefähr 400ml. Also von mir bekommt die Suppe 4/5 Points. Echte Empfehlung und würde ich immer wieder kaufen!




    0
  • Kommentieren