#763: Ottogi „Buckwheat Chilli Noodle“

Heute ist Tag der Premieren: Mein erstes Ottogi Nudelgericht, meine aller ersten Buchweizennudeln (glaub ich zumindest) und auch mein Debüt bei Kaltnudeln. Und wem hab ich das alles zu verdanken? Richtig, Mike aus Köln hat mir das Teil zukommen lassen. Danke dir!

Nebst Nudelblock gibt es hier eine Chilisauce und eine Tüte mit Sesam & Seetang.

Zubereitung: 550 ml Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln hinzufügen. 3 einhalb Minuten die Nudeln kochen und danach das Wasser abtropfen lassen. Die Nudeln sollen dann 3-4 Mal mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Dann müssen die Nudeln nur noch mit der Sauce und den Flocken vermischt werden. Es wird gesagt, das man die Menge der Chili Sauce selbst dosieren soll. Also in meinem Fall volle Pulle. Könnte ne scharfe Angelegenheit werden.

Optisch sieht das doch schon mal sehr fein aus. Das Nudelgericht riecht wie die Sriracha Flying Goose Chilisauce.

Fazit: Sehr sehr geil! Die Sauce schmeckt einfach furchtbar lecker! Sie ist einerseits schon sehr scharf aber auch etwas süßlich. Es ist Apfelextrakt enthalten, ich meine das schmeckt man. Aber ich bin ehrlich: Ich habe das Teil sowas von schnell heruntergeschlungen, ich hatte keine Zeit hier vieles herauszuschmecken, hihi. Die Buchweizennudeln sind dünner als die gewohnten Ramyun aber dafür richtig bissfest. Ich gebe dem Teil die volle Punktzahl im Geschmack, einfach weil mich noch nie eine Chilisauce so sehr überzeugt hat. Mike, bitte mehr davon! ;-)

Hersteller: Ottogi Ramyon Co.,LTD.
Produkt: Buckwheat Chilli Noodle
Gewicht: 130 g
Herkunft: Südkorea
EAN: 645175550013
Preis:
raffael_spitzeSuper!
Schärfe:★★★¾☆ 
Optik:★★★★½ 
Geschmack:★★★★★ 
Preis/Leistung:★★★★★ 
Insgesamt:★★★★¾ 

0 Kommentare zu “#763: Ottogi „Buckwheat Chilli Noodle“Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: