Happy Souper im TV!

Wie einige schon sicherlich mitbekommen haben, war am Freitag ein Kamera Team zugegen. Diese haben bei mir gedreht und mich zur Instantnudelsuppen-Welt befragt. Nun weihe ich euch ein, um was es dort eigentlich im Detail ging, wie der Dreh so ablief und wann ihr den Beitrag im TV sehen könnt.

Vorgeschichte: Das Wissensmagazin Galileo auf ProSieben hat ein Kamera-Team nach Thailand geschickt, um die Fabrik (Wan Thai Foods) der YumYum Instantnudeln zu besichtigen. Außerdem wollte man noch „Nudelexperten“ zu Rate ziehen, in dem Fall ich, um die Menschen da draußen ein wenig in die Welt der Nudelsuppen eintauchen zu lassen. Okay, das habe ich etwas melodramatisch ausgedrückt. Ich sollte einfach meinen Senf dazugeben, hehe.

Gegen 9 Uhr war die Mannschaft da, bestehend aus Redakteur, Kameramann und Volontärin. Ich muss sagen, das gesamte Team war sehr freundlich und das machte den ganzen Dreh sehr harmonisch. Am Anfang haben wir bei einer Tasse Kaffee den Dreh besprochen und die Räumlichkeiten besichtigt.

15272091_697796867046054_8583793808464212633_oDanach haben wir im Esszimmer zur Einleitung eine Szene gedreht, bei der ein paar Nudeln aus der YumYum Fabrik und der Experte, der Herr Lauser, eingefangen wurde. Das war eine ziemlich heikle Sache. Ich war da noch ziemlich nervös und der Nudelturm lief dauernd Gefahr, einzustürzen. Danach gab es es noch einen kurzen Außendreh.

Dann wurde mein Suppenvorrat im Keller schön in Szene gesetzt. Hier habe ich dann erstmals Fragen beantwortet und mein „Fachwissen“ unter Beweis gestellt. Man muss sich das so vorstellen: Das sind vielleicht 5 Minuten Filmmaterial aber mit dem Auf- und Abbau meines Vorrats und den verschiedenen Einstellungen und Wiederholungen hat das gut und gerne 60 Minuten gedauert.

Nun wurde im Esszimmer und in der Küche demonstriert, wie ich denn die Suppen teste, wie ich die Fotos mache und die Beitrage schreibe. Klar, ich habe dabei auch die ein oder andere Frage beantwortet. Ich verrate euch da nicht zu viel, ihr sollt euch ja auch den Beitrag anschauen. Ich habe dann auch 2 YumYum Nudelsuppen miteinander verglichen, zum einen die thailändische (YumYum Instant Noodles Tom Yum Kung Flavour) und zum anderen die Export Variante (YumYum Oriental Style Chicken Flavour). Beide Exemplare wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

SAMSUNG CAMERA PICTURESSpäter habe ich 2 weitere YumYum Varianten, ebenfalls ein Mitbringsel, getestet. Allerdings habe ich gezeigt, wie man eine gewöhnliche Nudelsuppe aufpimpen kann. Diese habe ich später Fanny und Marc testen lassen, beide fanden es lecker und haben den Teller leer gegessen. So muss das auch sein ;-)

Ich habe danach auch noch den „Trend“ mitgemacht, die YumYum Nudeln trocken zu knabbern. Dies scheint eine coole Sache auf dem Pausenhof der heutigen Jugend zu sein. Ich habe aber klar gemacht, dass dies überhaupt nicht mein Fall ist. Ich habe da auch ganz schön den Mund verzogen…^.^

SAMSUNG CAMERA PICTURESGegen Ende gab es viele Aufnahmen von meinem Vorrat. Es hat dann auch bis fast 17 Uhr gedauert, bis alles im Kasten war und danach musste ja auch wieder alles abgebaut und eingepackt werden.

Lustiges am Rande: Ich habe den Kameramann Jens kurzerhand „Jens der Zerstörer“ getauft. Man stelle sich vor, wie ein 2 Meter Hüne mit dem Kopf gegen die Glaslampe stößt, das es nur so knallt. Oder wie er einen Stuhl unfreiwillig umgeworfen hat und leider die Volontärin getroffen hat. Keine Angst, es ist nichts passiert. Kraft hat der Junge auch! Da wurde auch mal eine Türe aus der Angel gehoben um besser drehen zu können :D Wie gesagt, es war zwar hin und wieder anstrengend meinen schwäbischen Dialekt zu unterdrücken aber wir hatten auch Spaß.

Schön war, das wir dann alle gemeinsam in meiner Gartenhütte zu Abend gegessen und lokales Bier verkostet haben. Ich bedanke hiermit nochmal bei Marc, Jens und Fanny für den schönen Drehtag!

Nun wollt ihr sicherlich wissen, wann denn der Beitrag im TV erscheint. Da gibt es noch keinen genauen Termin, allerdings ist der Januar 2017 geplant. Ich werde euch dann nochmal Bescheid geben!

SAMSUNG CAMERA PICTURESZum Abschluss präsentiere ich noch ein paar Nudelsuppen, die mir Marc im 7-Eleven in Thailand gekauft hat. Die beiden Mama Instant Noodles “Yentafo Tom Yum Mohfai Flavour” und Mama Instant Noodles “Shrimp Creamy Tom Yum Flavour” habe ich schon getestet aber die Thai-Version der Mama Oriental Style Shrimp Flavour (Tom Yum) und die Tütenversion der Mama Instant Cup Noodles “Chicken Green Curry Flavour” wären neu.

SAMSUNG CAMERA PICTURESEbenfalls neu wäre die Thai-Version der Mama “Pa-Lo Duck Flavour” Oriental Style. Mit der Mama Instant Noodles „Minced Pork Flavour“ hätten wir endlich etwas komplett neues.

SAMSUNG CAMERA PICTURESBei den YumYum Nudeln gab es nur neue Sachen. Diese sind: Instant Flat Shaped Noodles „Boat Noodles Nam Tok Flavour“, Flat Shaped Noodles „Suki Flavour“, Instant Noodles „Tom Yum Kung Creamy Flavour“ und Instant Dried Noodles „Pad Kee Mao Flavour“.

Vielen herzlichen Dank an Marc für diese Testobjekte!

6 Kommentare zu “Happy Souper im TV!Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: