#1622: Nissin Soba „Peking Duck“

Direkt aus der Nissin’schen Suppenküche haben mich einige Testmuster der neuesten Kreation erreicht: Peking Duck aus der Soba-Reihe, d.h. mehr Bratnudel als Suppe. Diese Variante ist in Deutschland offenbar (noch) nicht erhältlich, also gibt’s heute quasi ein Vorab-Preview-Exklusiv-Ding! :)

Die Gerichte der Soba Cup-Reihe sind für den mobilen Einsatz schon von Hause aus prädestiniert: Man benötigt zur Zubereitung lediglich kochendes Wasser und eine Gabel.

Anders als bei normalen Nissin Cupnudeln wird noch ein Tütchen mit Yakisoba-Sauce mitgeliefert die nach dem Garvorgang mit den Nudeln vermengt wird – also nachdem kochendes Wasser in den Becher eingefüllt und drei Minuten ziehen gelassen wird.

Praktischerweise hat der Deckel direkt Ausguss bzw. Luftlöcher, d.h. man kann das überschüssige Wasser sehr leicht und ohne wirkliche Verletzungsgefahr abgießen.

Wie Anfangs beschrieben wird danach nur noch die Yakisoba untergerührt und die Gabel kann geschwungen werden.

 

SUPER!
Schärfe:½☆☆☆☆ 
Optik:★★★★½ 
Geschmack:★★★★★ 
Preis/Leistung:★★★★☆ 
Insgesamt:★★★★½ 

Fazit: Wer etwas mit Soba anfangen kann, sollte (nein, MUSS) hier unbedingt zuschlagen. Die Nudeln sind erwartungsgemäß toll, aber der leicht süßliche Geschmack mit einem feinen Entenaroma der Yakisoba-Sauce haut mich vom Hocker. Das vorhandene Gemüse ist – soweit möglich – knackig und passt hervorragend ins Gesamtbild.

(An dieser Stelle möchte ich mich übrigens noch einmal herzlich bei Nissin Foods Deutschland bedanken, die uns einige Testmuster freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben – und danke für’s Lob! :) )

 

Hersteller / Marke:Nissin
Produkt:Soba Peking Duck
Gewicht:87 g
Herkunft:Ungarn
EAN:5997523313258
Preis:N/A

0 Kommentare zu “#1622: Nissin Soba „Peking Duck“Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: