#917: Samyang „Red Nagasaki Jjampong“

Nun folgt die nächste Suppe aus dem Paket von Mike. Danke! Ich habe im Mai die super leckere Samyang “Nagasaki Jjampong” getestet. Heute schaue ich mir die „Red Nagasaki Jjampong“ an. Die Brühe dürfte rot und scharf sein.

Im Päckchen befinden sich Nudelfrisbee und ganze 3 Tüten. Diese beinhalten Gemüse + Tintenfisch, die rote Suppenbasis und Chiliöl.

Zubereitung: Alles zusammen in 550 ml Wasser für 5 Minuten kochen.

Optik und Geruch passen schon mal.

Ergebnis: Boah diese…verdammt ist das scharf! Ich wollte gerade noch die Ramyun loben als es richtig scharf wurde. Dennoch: Das geht fast in die Richtung von Udon. Toll! Puh also ich weiß nicht wann ich zuletzt so eine scharfe Seafood Suppe hatte. Richtung Tellerboden wird es auch nochmal intensiver. Ich muss auch eine kurze Pause einlegen. Heiße Brühe und Chili knallt ordentlich rein. Das Gemüse und die Tintenfischstückchen schmecken ebenfalls. Nochmal kurz die Nase schnäuzen und nun zum Geschmack der Brühe: Scharf, Seafood, Chili, lecker, schnief, Amen. Top! Aber nichts für junge Hühner!

Hersteller: Samyang Foods
Produkt: Red Nagasaki Jjampong
Gewicht: 115 g
Herkunft: Südkorea
EAN: 8801073112919
Preis: EUR 0,80 (reduziert)
raffael_spitzeScharf wie Sau!
Schärfe:★★★★★ 
Optik:★★★★¼ 
Geschmack:★★★★½ 
Preis/Leistung:★★★★¾ 
Insgesamt:★★★★¾ 

2 Kommentare zu “#917: Samyang „Red Nagasaki Jjampong“Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: