#1783: Nissin Cup Noodles “Chicken Flavor”

In letzter Zeit finde ich kaum noch Zeit für HappySouper. Da ich auch morgen arbeiten muss, muss jetzt noch ein Testbericht her. Der heutige Testkandidat dürfte der kleine Bruder der hiesigen Bechersuppe sein. Ich meine ich habe diesen Becher noch von Mike – falls ja – vielen Dank nochmal dafür!

Im Becher liegt alles frei herum. Die Zutaten bestehen aus u.a. Nudeln, Zwiebelpulver, Sojasauce, Fake-Fleisch aus hydrolisiertes Sojaprotein, Kohl, Mais, Karotten, Spinat, texturiertes Sojaprotein, Eipulver, Magermilchpulver, Chinakohlpulver, Pilzpulver, Sellerie, Knoblauchpulver sowie Palmöl.

Zubereitung: Öffnen Sie den Deckel und füllen Sie kochendes Wasser bis zur gestrichelten Linie ein. Lassen Sie das Ganze 3 Minuten ziehen. Gut durchrühren und servieren!

Die Nudelsuppe schaut soweit echt super aus. Diese duftet lecker und witzigerweise ein wenig nach Chicken Nuggets.

SEHR GUT!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★★★ 
Geschmack:★★★★½ 
Preis/Leistung:★★★★½ 
Insgesamt:★★★★¾ 

Ergebnis: Die Nudeln sind wenig überraschend gelungen und haben gut Biss. Das enthaltene Gemüse ist schön knackig und es schmeckt wirklich hervorragend. Das Fake-Fleisch schmeckt ebenfalls überraschend gut, wenn auch anders. Viel Brühe gibt es nicht. Diese ist sehr sämig, durchaus schmackhaft und erinnert eher an Hühner-Tonkotsu. Ich bin sehr angetan. Sehr Gut!

Hersteller / Marke:Nissin Foods (H.K.) Co.,Ltd.
Produkt:Cup Noodles "Chicken Flavor"
Gewicht:74 g
Herkunft:Hong Kong
EAN:4897878100064
Preis:N/A

8 Kommentare zu “#1783: Nissin Cup Noodles “Chicken Flavor”Kommentar hinterlassen →

  1. Du musst Dich doch nicht entschuldigen Raffi..
    Man hat eben nicht immer Zeit, mir geht es mir meinem Blog schon seit einem Jahr ebenso. Diesen Cup habe ich bisher leider noch nirgendwo gefunden.
    Sieht echt gut aus! Und mir gefällt wieder mal bei den Nissin Cups die einfache Zubereitung. Keine Tütchen aufreißen und dann nach Knoblauchöl stinkende Finger…z.B. bei den YumYum Duck oder Veggie, riechtr das Öltütchen so penetrant nach Knofi dass man es, einmal an die Hände bekommen, noch stundenlang an den Fingern hat wenn man sie nicht mega gründlich wäscht. Da lobe ich mir solche all- in – one Cups. Und die Nudelkonsistenz von Nissin finde ich auch immer spitze.

  2. Naja, mir laufen halt echt alle Instantnudeln ab. Bin noch immer Zeugs rezensieren, das im Dezember 2019 abgelaufen ist. Daher bestelle ich auf Ugou nichts mehr und schaue gar nicht erst nach, um nicht in Versuchung zu gelangen. Also ich mag den Knoblauchgeruch an meinen Händen recht gerne :-D

  3. naja ich mag Knoblauch und auch dessen Geruch beim Kochen und Essen auch irre gerne, aber an meinem Körper bevorzuge ich dann doch eher etwas Dezenteres …wie Shampoo oder Bodylotion. LOL
    Nee im Ernst, ich kann es nicht leiden wenn die Finger ewiglang nach Knoblauch stinken. Mit Gerüchen bin ich sehr empfindlich da ich extrem gut riechen kann. Es ist witzig wenn ich abends durch die Staßen laufe und bei jedem Haus genau sagen kann was da grade gekocht oder gegessen wird…wir haben das vor Jahren mal getestet und überall geklingelt und gefragt. Und alles hat gestimmt. ( war zwar peinlich , aber dann auch wieder sehr witzig und schön, und die Leute waren alle super nett ) Wir haben behauptet es wäre eine Recherche für des regionale Bürgermagazin. Kleiner Streich…

  4. na ja im Grunde war es kein richtiger Streich.. ich wollte einfach nur meine Wette einhalten. Dass ich jedes Essen am Geruch erkennen kann.Das stimmt immer noch. Manchmal ist es mir direkt zu viel wenn ich durch die Straßen gehe und überall was anderes rieche, das ist schon fast belästigend. Ein so starker Geruchssinn ist nicht immer lustig *XD* Parfum geht beispielweise gar nicht, nicht mal auf 20 Meter Entfernung, Rauchen ist absolut tödlich, und parfümierte Bodylotion oder so geht auch garnicht. Wenn einer in meiner Nähe raucht muß ich definitiv weg. Und ich rieche Stunden vorher wenn es bald regnet.
    ich wär bestimmt ein guter Sommelier, wenn ich Wein mögen würde. Aber leider kann ich Wein nicht leiden. Also hab ich nix davon.

    Klingelstreich haben wir irgendwie nicht gemacht, aber wir haben Leute angerufen, behauptet eine Sex hotline zu sein und der Ehemann hätte seine Rechnung nicht bezahlt wenn eine Frau dran war.
    Hat aber nicht immer geklappt und lief sich dann schnell tot.
    Vor Allem als meine Eltern die Telefonrechnung bekamen… aargh…

  5. Oh weh, deine gute Nase kann da ja schon eher lästig sein. Dann werde doch Biersommelier ;-) Den werde ich nämlich in den nächsten Jahre auch mal machen.

    Da gab es aber Ärger, sowohl für die Betroffenen als auch für dich wegen der Rechnung :-D Zum Glück gibt es für sowas heute MarcoPhono :D

  6. Hey das MacoPhono ist ja voll krass!!!!
    Wie kommst Du denn da drauf, ich wusste gar nicht dass es sowas gibt
    OMG!

    leider mag ich ja auch kein Bier… echt schlimm, ich würde mich so gerne damit anfreunden, mit Wein sowie mit Bier, aber es geht einfach nicht.
    Nicht dass ich keinen Alkohol mag.
    Aber alles was irgendwie vergoren ist , das packe ich nicht.

    Was ich mag ist Campari, Baileys, Batida de Coco, Kwai Feh, und noch diverse andere Cocktails . Lauter süßes Zeug.
    Meine Kunden schenken mir immer Wein und ich trau mich nicht zu sagen dass ich den gar nicht trinke sondern immer zum Kochen verwende! Wie peinlich ist das denn…

  7. MarcoPhono gibt es schon sehr lange. Habe ich schon als 13-jähriger am PC genutzt um Freunde/Bekannte/Familie zu veräppeln.

    Wenn du süßes Zeugs magst, dann könnten für dich aber auch süße Biere in Frage kommen. Da gibt es z.B. Chocolate Stouts, Nut Brown Ales und auch Kreativbiere, die mit allerhand Gewürzen arbeiten. Ich hatte mal ein Kakaobier aus (ich meine) England. Das war ein Traum.

    Naja, immerhin ist dann der Wein nicht vergeudet ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: