#972: Nissin „Baked Chicken Fried Noodle“

#972: Nissin „Baked Chicken Fried Noodle“

nissin_chikin-ramen-yakisoba_bild-1Heute wird es mystisch. Das ist die erste Ramen zu der ich absolut keine Informationen gefunden habe, zuerst nicht mal den Namen. Nach etwas Recherche im Japanischen Netz handelt es sich aber übersetzt um „Baked Chicken Fried Noodle“.

Es scheint sich hier um eine Variante der geradezu legendären „Chikin Ramen“ zu handeln. Gemäss den Bildern auf der Verpackung ist dies hier aber ein Bratnudelgericht. Auf der Verpackung finden wir zudem Hiyobo, das süsse Maskottchen der Nissin Chikin Ramen.nissin_chikin-ramen-yakisoba_bild-9

In der Tüte gibt’s als erstes den Nudelblock. Typischerweise ist auf diesen Nudeln von Nissin das Gewürz bereits aufgetragen und kommt nicht in einer separaten Tüte mit. Dafür ist noch eine Tüte mit Nori-Blättchen, Ei-Puffern und etwas Sesam zum Dekorieren dabei.

nissin_chikin-ramen-yakisoba_bild-3Die Zubereitung habe ich so gut wie möglich anhand der Bilder und einzelnen japanischen Bruchstücken versucht zu interpretieren: 230ml Wasser in einer Bratpfanne aufkochen, dann die Nudeln zugeben und bei grosser Flamme das Wasser unter Rühren verdampfen lassen. Dann in den Teller geben und die Beigaben darüber streuen. Die Wasserkocher Variante ist hier übrigens nicht geeignet, da die Suppenbasis sonst mit dem Wasser abgegossen wird.

Optisch sieht diese Yakisoba dank den Beilagen ziemlich lecker aus. Geschmacklich hingegen fehlt mir irgendwas, denn die zwar guten Nudeln sind so ganz ohne Sauce einfach zu trocken. Das Ganze ist quasi technisch zwar eine Yakisoba (Bratnudeln), schmeckt aber so ohne Sauce nicht nach einer typischen Yakisoba.

nissin_chikin-ramen-yakisoba_bild-4Also schlecht wars nicht, aber einfach zu trocken. Ich versuche es das nächste Mal indem ich nicht alles Wasser verdampfen lasse oder etwas Sesam-Öl dazu gebe. Fazit deshalb leider „nur“ ein OK.

Hersteller: Nissin
Produkt: Baked Chicken Fried Noodle
Gewicht: 85g
Herkunft: Japan
EAN: 4902105900710
Preis: EUR 1,60
Beurteilung_3_NajaOK
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★½☆ 
Geschmack:★★★☆☆ 
Preis/Leistung:★★½☆☆ 
Insgesamt:★★★☆☆ 
0 0 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Editor
Raffael(@raffael-lauser)
15. November 2016 13:21

Ich frage einfach mal beim Ramen Rater nach. Vielleicht kann er uns helfen :)

Rip
15. November 2016 13:45

Ja klar, frag mal bei Hans nach.
Sind zwar Bratnudeln, aber geschmacklich klar keine Yakisoba. Habe noch etwas recherchiert und meine Zubereitung war definitiv richtig. Ich glaube die richtige Bezeichnung ist irgendwas mit „baked chicken fried noodle“.

Editor
Raffael(@raffael-lauser)
15. November 2016 15:03

„Yeah looks like Yakisoba. Put in pot of boiling water and take off heat for 3 minutes. Drain. Add in seasoning and stir“. Mehr weiß er auch nicht ;-)

Rip
15. November 2016 15:56

OK, Danke. Dann lass ich die Bezeichnung so. Fried Noodle wird ja auch als Yakisoba übersetzt. Beim nächsten mal gebe ich einfach noch einen kleinen Schluck Sesam-Öl dazu, dann sollte es passen.

Editor
Raffael(@raffael-lauser)
15. November 2016 17:03

Gerne ?

Rip
15. November 2016 18:01

Habe noch etwas recherchiert und diese Ramen nennt sich übersetzt tatsächlich „Baked Chicken Fried Noodle“. Habe den Bericht folglich noch etwas angepasst.

Editor
Raffael(@raffael-lauser)
15. November 2016 19:44

Das erklärt zumindest warum es nicht nach Yakisoba schmeckt ?

7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: