↓ Archives ↓

#090: Lucky Me “La Paz Batchoy” Artificial Beef Garlic Flavour

Schon wieder eine Premiere, mein aller-aller-aaaaaaaallererstes “Lucky Me!”-Süppchen und dann gibt’s das sogar direkt in praktischer Pappschale in der Geschmacksvariation “Künstlicher Ochse mit Knoblauch”. Yummi.

Nun gut, sicherlich hätte man die Geschmacksrichtigung auch Verbrauchenfreundlicher übersetzen können, nur wäre dann der günstige Witz auf der Strecke geblieben. Also ans Werk: Nach dem halbseitigen Abziehen des Deckels trifft man auf Fleischkügelchen, Suppenpulver, Flockenirgendwas und Knoblauchöl. Wenn letzteres ebenfalls synthetisch hergestellt sein sollte: Kudos, riecht verdammt echt.

Abenteuerlustige könnten sogar auf die verrückte Idee kommen, ALLES aus der Packung zu entfernen um wirklich auch das letzte Geheimnis zu lüften. Und tatsächlich wird dieser Wagemut belohnt: Eine Kunstoffgabel! Größentechnisch zwar nur für asiatische Hände geeignet bleibt’s leider nur ein nettes Gimmick.

Der Anleitung zufolge soll jetzt bis zum “Strich” Wasser aufgefüllt werden, allerdings stoßen wir hier direkt auf das erste dicke Problem: Kein Strich. Weil dort ja wohl eigentlich einer sein sollte, hat Lucky Me auch auf jede weitere Angabe zur Wassermenge verzichtet. “Locker bedeckt reicht immer” ist der für mich logischste Schritt.

Spätestens bei dem Anblick wird deutlich, dass etwas mehr Farbe in Form von Gemüse echt schön gewesen wäre. Die Kunstoffkuhkügelchen haben zwar etwas an Volumen zugelegt, leider nicht am Geschmack: Erdig ist noch eine nette Formulierung. Die Nudeln sind okay, hätten aber auch etwas mehr Biss verdient gehabt. Totaler Durchschnitt, für den augerufenen Preis gibt’s definitiv besseres.

Hersteller:Lucky Me!
Produkt:“La Paz Batchoy” Artificial Beef Garlic Flavour
Gewicht:65 g
Herkunft:Philippinen
Preis:0,99 EUR
GEHT SO!
Schärfe:☆☆☆☆☆ 
Optik:★★★☆☆ 
Geschmack:★★¾☆☆ 
Preis/Leistung:★☆☆☆☆ 
Insgesamt:★★¼☆☆ 

4 Kommentare

  • Jan 31st 201512:01
    by Verena Abt

    Antworten

    Der "künstliche Ochse" erinnert mich an eine Übersetzung auf einem Päckchen bei ains.blogger. Dort stand, es seien "getrocknete Mohren" enthalten. Der Tester erklärte, es seien keine Mohren in seinem Päckchen gewesen, schon gar keine getrockneten. :-)




    0
  • Jan 31st 201512:01
    by Verena Abt

    Antworten

    Und auf einem meiner Päckchen stand mal was von "Schweineduft". :-)




    0
  • Feb 1st 201512:02
    by Raffael Lauser

    Antworten

    Master Kong "geschmorte KOTlett" stand auch mal auf der Verpackung :D So sind sie halt die Asiaten, immer für einen Schmunzler gut :)




    0
  • Feb 3rd 201609:02
    by Rip

    Antworten

    Hatte ich gestern Mittag. Kann mich dem Test anschliessen. Leider konnte auch ich nicht eruieren was dieses “Flockenirgendwas” im Beutel effektiv war. Wir werden es wohl nie erfahren.




    0
  • Kommentieren