#1016: Nongshim “Doong Ji” Cold Noodles in Chili-Sauce

Heute teste ich die „Doong Ji“ Kaltnudeln mit Chili-Sauce. Ich wollte diese schon lange probieren, dank Mike ist dies nun möglich. Eigentlich hat Marcus die Nongshim “Doong Ji” Noodles in Chili-Sauce schon Mal getestet, allerdings haben sich Verpackungsdesign, Barcode und Zubereitungsanleitung deutlich geändert.

In der Verpackung befindet sich eine Plastikschale (in der man womöglich das fertige Nudelgericht platzieren kann) mit Buchweizennudeln, welche ich so auch noch nie hatte. Dazu gibt es eine Tüte mit Flocken und die Chili-Sauce.

Zubereitung: Es geht nun wesentlich schneller voran als bei der alten Version. Nudeln und Flocken werden in 800 ml Wasser für 3 Minuten gekocht. Danach gießt man das Wasser ab. Nun werden die Nudeln mit kaltem Wasser abgeschreckt. Zum Schluss gibt man die Sauce über die Nudeln.

Ist das etwa Zucchini? Und sind das Sesamkörner in der Chili-Sauce? Holla die Waldfee, optisch sieht das toll aus und es riecht auch Klasse.

Ergebnis: Ich habe den Teller abgeleckt. Er ist wieder sauber. Was das heißen soll? VERDAMMT SCHMECKT DIE SAUCE LECKER <3 Die Sauce schmeckt fruchtig scharf, wobei die Schärfe im oberen Mittelfeld anzusiedeln ist. Dazu kommt noch ein leichter Sesamtouch. Die Buchweizennudeln sind in der Tat sehr schlonzig aber ich mag das. Einzig stört mich, das die Nudeln so eng miteinander verbunden sind, dass ich beim nächsten Mal das Nudelnest zerbrechen werde. So musste ich mit einem Messer nachhelfen. Die Zucchini Stücke und das Pak Choi waren großartig. Ich würde hier von einem Premium Produkt sprechen, auch wenn ich den Preis von 1,90 € für die 162 Gramm etwas zu hoch finde.

Hersteller: Nongshim Co., Ltd.
Produkt: “Doong Ji” Cold Noodles in Chili-Sauce
Gewicht: 162 g
Herkunft: Südkorea
EAN: 8801043003964
Preis: EUR 1,90
raffael_spitzeSuper!
Schärfe:★★★¼☆ 
Optik:★★★★★ 
Geschmack:★★★★¾ 
Preis/Leistung:★★★★¼ 
Insgesamt:★★★★¾ 

2 Kommentare zu “#1016: Nongshim “Doong Ji” Cold Noodles in Chili-SauceKommentar hinterlassen →

  1. Nanu, Zucchini??
    Stand das auf der Zutatenliste? :D
    Bei mir waren das eindeutig Gurkenscheiben.
    Ich fand den auch super lecker,
    hab ihn aber leider seit fast einem Jahr in keinem Asiashop mehr gefunden. :/

  2. Keine Ahnung was auf der Zutatenliste steht, es ist alles auf Koreanisch und es gab keinen Importsticker :D

    Ich habe einfach mal vom Geschmack her auf Zucchini getippt :D Abgesehen davon erkennt man auf der Zeichnung der Flockentüte eine Zucchini ;-)

    Ohne Mike würde ich 90 % aller hier getesteten koreanischen Produkte gar nicht kennen :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: