#1001: Ottogi „Jin Jjajang Ramen“

Unfassbar! Das ist der 1001. Testbericht der Happy Souper! Ich muss mich da auch bei allen bedanken, insbesondere bei dir Marcus, ohne dich wäre ich nie bei Happy Souper gelandet ;-) Und natürlich muss ich mich bei meinem Suppenramenkasper aus Kölle bedanken, denn ohne Mike hätte ich soooo vieles niemals probieren können.

Natürlich gilt das selbige auch für meine Schwestern Danny und Micha. Und da wäre ja noch Verena, die unterhaltsamste Kommentatorin unserer Reviews. Ich bedanke mich auch beim Ramen Rater Hans Liensch für die viele Hilfe beim Übersetzen und für das vermitteln von Kontakten aus der „Nudelbranche“. Ohne euch hätten wir diesen Meilenstein NIE erreicht! Ihr seid grandios!

Zum Jubiläum habe ich mir mal etwas anderes herausgesucht: Die Ottogi „Jin Jjajang Ramen“. Dabei handelt es sich um ein Nudelgericht mit schwarzer Sojasaucenpaste. Ich bin sehr gespannt und bedanke mich bei Mike für dieses Testobjekt.

Man kann hier anhand der Nudeln von einen Premiumprodukt sprechen. Ich glaube diese werden grandios! Dazu gibt es noch eine Tüte mit Flocken und die schwarze Sojasaucenpaste.

Zubereitung: Die Flocken werden in 550 ml Wasser gegeben und das Wasser zum Kochen gebracht. Dann gibt man die Nudeln hinzu und kocht alles für 5 Minuten. Wichtig: Jetzt wird das komplette Wasser abgegossen. Zum Schluss entleert man die Sojapaste über die Nudeln und mischt kräftig durch.

In der Flockentüte war doch einiges los. Da alles auf Koreanisch ist, weiß ich zwar immer noch nicht was ich da alles auf dem Teller habe, aber Erbsen und Kohl erkenne ich schon einmal. Das Nudelgericht riecht sehr lecker.

Fazit: Das sind definitiv die leckersten Jjajangmyeon, die ich je hatte! In der Vergangenheit war mir die Sauce meist etwas zu herb/bitter. Hier nicht! Die Sauce schmeckt erst lecker würzig und hintenraus leicht süßlich. Das Gemüse schmeckt sehr lecker und die Nudeln sind einfach nur gigantomanisch lecker. Ich bin ziemlich begeistert und muss da die volle Punktzahl ausloben, ich bin sogar ein wenig überrascht, so gut habe ich mir die Sauce nicht vorgestellt!

Was für ein Jubiläumstestbericht! Besser kann sowas kaum laufen. Bevor ich noch mehr Pipi in die Augen bekomme, haue ich schnell ab. ;-)

Hersteller:Ottogi Ramyon Co.,LTD.
Produkt:Jin Jjajang Ramen
Gewicht:135 g
Herkunft:Südkorea
EAN:8801045525457
Preis:EUR 1,70
raffael_spitzeSuper!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★★¾ 
Geschmack:★★★★★ 
Preis/Leistung:★★★★½ 
Insgesamt:★★★★¾ 

4 Kommentare zu “#1001: Ottogi „Jin Jjajang Ramen“Kommentar hinterlassen →

  1. Congratulations to you for sticking with it and getting to this high number! You are introducing people from around the world to noodles that they might never see or hear about and for that, I commend you! Looking forward to your 2000th review as well!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: