#1593: Nissin Demae Ramen „Spicy“ (2019)

Da der letzte Testbericht der „Demae Ramen Spicy“ von Lutz noch von der Anfangszeit unserer Suppengemeinde stammt, muss nach 2011 einfach mal ein Neutest ran. Das Design hat sich ja auch seit damals enorm verändert.

Nebst Nudelblock gibt es hier eine Tüte mit Würzpulver (darin sind u.a. Sojasaucenpulver, Porree sowie 7% Chilipulver enthalten) und eine Öltüte mit Öle von Sesam, Raps und Knoblauch sowie Paprikaextrakt.

Zubereitung: Nudeln in 500 ml kochendes Wasser geben und 3 Minuten kochen lassen. Von der Herdplatte nehmen, beiliegendes Suppenpulver sowie Öl hinzugeben und sofort servieren.

Wie nicht anders bei den Demae Ramen zu erwarten, schaut diese wieder recht langweilig aus. Immerhin ist der Duft nach Paprika/Chili sowie Sesam sehr ansprechend.

sehr gut!
Schärfe:★★★¼☆ 
Optik:★★¾☆☆ 
Geschmack:★★★★¼ 
Preis/Leistung:★★★★☆ 
Insgesamt:★★★¾☆ 
Ergebnis: Über die Nudeln muss man nicht mehr all zu viele Worte verlieren: Nissin können die Dinger einfach! Diese haben wieder viel Biss und sind lecker. Die Brühe hat eine sämige Textur und schmeckt sehr lecker nach Paprika, Sesam und Chili. Die Chilischärfe ist für europäische Verhältnisse angemessen und enttäuscht mich nicht. Insgesamt ist das eine der besten Suppen von Nissin, welche in Ungarn hergestellt werden. Die Brühe kommt sogar ohne „Pimperei“ mit frischem Gemüse/Fleischbeilage auf einen sehr gelungenen Geschmack. Daher reicht es knapp für ein „Sehr Gut!“, wenn auch nicht für die Kategorie 4-5/5 wegen der langweiligen Optik.
Hersteller / Marke:Nissin Foods (Distributor)
Produkt:Nissin Demae Ramen "Spicy"
Gewicht:100 g
Herkunft:Ungarn
EAN:8712429361106
Preis:0,69 €

0 Kommentare zu “#1593: Nissin Demae Ramen „Spicy“ (2019)Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: