#1112: Baixiang Noodles “Artificial Beef Flavor”

Nachdem Rip gestern künstliches Huhn aus Hong Kong in der Pappschüssel hatte, versuche ich es heute mit künstlichem Rind aus China. Die bisherigen Baixiang Noodles waren allesamt gut, vielleicht kann mich ja diese Variante umhauen?

Neben den Breitbandnudeln gibt es hier das Suppenpulver, eine Gemüsetüte mit Schalotten, Knoblauch und Karotten sowie eine Paste.

Zubereitung: Hier ist der Importsticker fehlerhaft. Dort wird etwas von “400 ml Wasser und zugedeckt 4 Minuten ziehen lassen” gesprochen. FALSCH! Auf der Verpackung OHNE IMPORTSTICKER werden 500 ml Wasser gefordert und alles soll für 2-3 Minuten auf dem Herd kochen.

Die fertige Suppe schaut ganz gut aus, sie riecht aber etwas eigenartig, artificial eben. Immerhin gibt es noch weihnachtliche Noten in der Nase.

Ergebnis: Die Bandnudeln sind auch hier recht schlonzig, nehmen aber den Geschmack der Brühe gut auf. Diese schmeckt überwiegend nach Sojasauce und ein wenig nach dem 5-Gewürzepulver. Vom Rind schmecke ich relativ wenig heraus, dennoch reicht es auch hier für ein “Gut!”.

Hersteller:Baixiang
Produkt:Sour & Spicy Flavor
Gewicht:97 g
Herkunft:China
EAN:886727003322
Preis:EUR 0,90
Gut!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★½☆ 
Geschmack:★★★½☆ 
Preis/Leistung:★★★☆☆ 
Insgesamt:★★★¼☆ 

0 Kommentare zu “#1112: Baixiang Noodles “Artificial Beef Flavor”Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Euskara日本語简体中文HrvatskiEnglishEsperantoFilipinoFrançaisDeutschΕλληνικάMagyarItalianoLatinMalagasyNorsk bokmålپښتوPortuguêsSlovenčinaAfsoomaaliEspañolSvenskaதமிழ்తెలుగుTürkçeTiếng Việt
%d Bloggern gefällt das: