↓ Archives ↓

#1129: Ülker NISSIN “Noodles Köri Soslu”

Wie der eine oder andere bereits im Titel erkennen dürfte, habe ich den heutigen Reviewgast ausnahmsweise nicht in einem Asiashop erworben – unerwarteterweise gab’s diese bei meinem lokalen türkischen Gemüseladen.  Und dabei wollte ich nur Sucuk. ;)

Ist das eigentlich der erste Testkandidat aus der Türkei? Vermutlich, allerdings würde ich die Nummer schon als kleinere Schummelei bezeichnen: Ülker produziert die Gerichte unter Lizenz (und mit Namen) für Nissin, ob gleichzeitig der Geschmack dem Markt angepasst wurde kann ich leider nicht beurteilen.

Typisch für Nissin Tütengerichte ist die sparsame Zugabe von Extras: Lediglich eine Kleinstmenge von Suppenpulver findet sich neben den Nudeln im Paket. Letztgenannte unterscheiden sich optisch etwas vom japanischen Original, aber darum soll’s hier nur sekundär gehen – es zählt nur der Geschmack.

Zusammen mit 400 ml Wasser sollen die Nudeln und Pulver für 3 Minuten gekocht werden, zumindest der intensive Currygeruch lässt großes erwarten – lecker!

Fast wie erwartet haben sich leider keine Gemüsestückchen mehr materialisiert, so dass man sich auf Nudeln und Brühe vollends konzentrieren kann; das gelingt auch ganz gut. Der Curry-Geschmack ist sehr intensiv, aber bleibt dabei lecker. Die Nudeln haben prima den Geschmack der Brühe angenommen, auch die Bissfestigkeit geht absolut in Ordnung. Besserer Durchschnitt.

Hersteller:Ülker Nissin
Produkt:Köri (Curry)
Gewicht:72 g
Herkunft:Türkei
EAN:8690504401810
Preis:EUR 0,45
GEHT SO!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★½☆☆ 
Geschmack:★★★½☆ 
Preis/Leistung:★★★¾☆ 
Insgesamt:★★¾☆☆ 

3 Kommentare

  • Mai 16th 201718:05
    by Mike

    Antworten

    Hi Marcus,

    Tipp falls Du es noch nicht wissen solltest…Lidl hat auch Sucuk Knobi Wurst. Bei mir billiger als beim Türken …

    • Mai 17th 201708:05
      by Marcus

      Antworten

      Joar, beim Penny gibt’s die hier auch – aber meistens nehme ich beim Türken auch gleichzeitig noch Fladenbrot, Oliven usw usw mit.. ;)

  • Okt 1st 201821:10
    by Verena

    Antworten

    Die kleinen Läden zu unterstützen ist ohnehin sozialer als bei den großen Ketten zu kaufen.

  • Kommentieren