#1832: Maggi Magic Asia „Saucy Noodles Teriyaki“ (Update 2022)

Die zweite neue Sorte der Kleinserie „Saucy Noodles“ aus der „Magic Asia“-Reihe darf sich heute dem schonungslosen Review und meiner Gabel stellen. So richtig überzeugen konnte mich der letzte Versuch nicht, aber ich versuch’s einfach möglichst unbefangen.

Design 2020

Wir haben ja bereits gelernt, dass die „Saucy Noodles“ keine Suppe sind – und auch keine Bratnudeln, wo noch Wasser abzugießen wäre. Maggi macht’s ganz einfach: Wasser dazu und 2x umrühren – erledigt.

Natürlich sollten zuvor noch die beiden Tütchen mit Würzpulver hinzugegeben werden, aber das wäre dann auch die größte zu überwindende Hürde. Durchaus machbar.

Hier die Zutatenliste im Detail.

Dazu noch die Nährwerttabelle.

Hatte ich schon erwähnt, dass etwas Gemüse verdammt gut ins optische Bild passen würde? 😉

gut!
Schärfe:¼☆☆☆☆ 
Optik:★★★☆☆ 
Geschmack:★★★¾☆ 
Preis/Leistung:★★★¾☆ 
Insgesamt:★★★½☆ 

Nach den Kommentaren aus der Community war meine Erwartungshaltung überschaubar hoch – und mich hat’s dann doch überrascht. Die Nudeln sind zwar nur „okay“, aber eben nicht schlecht. Die Sauce schmeckt mir aber richtig gut: Süß und fruchtig zugleich. Eine kleine Prise Schärfe hätte es so riiiiiiiiiichtig gut gemacht, aber da kann man nachhelfen. 😉

gut!
Schärfe:★★☆☆☆ 
Optik:★★★¼☆ 
Geschmack:★★★★☆ 
Preis/Leistung:★★★★¼ 
Insgesamt:★★★¾☆ 

Sehr lange hat´s gedauert, bis auch ich endlich mal dieses Teil verkostet habe. Okay, das war eigentlich gelogen. Ich habe diesen Becher schon einige Male auf der Arbeit gegessen (aber stets einen davon für diesen Bericht aufgehoben), da unser Penny Markt ausschließlich diese Sorte immer wieder für 50 Cent raushaut.

Das von Markus vermisste Gemüse ist sogar vorhanden, nur halt sehr sehr klein. Die Optik ist soweit in Ordnung. Im Duft dominiert Sojasauce mit einem Hauch von Sesam und Karamell.

Ergebnis: Die Nudeln sind schon recht dünn aber erstaunlich lang und passen soweit. Die wenigen Karottenfragmente sind knackig und schmackhaft. Es gibt recht viel Sauce, sofern man noch Nudeln übrig hat, könnte man diese hier noch unterrühren. Die Sauce schmeckt mir ebenfalls richtig gut, auch wenn ich im Gegensatz zu Marcus keine Fruchtigkeit ausmachen kann. Ich erkenne hier wieder sehr viel Sojasauce, eine Karamell-Süße, etwas Hühnchen sowie Sesam und Erdnuss. Dazu gibt es eine feine, dezente Schärfe. Mir hat´s geschmeckt – Gut!

Hersteller / Marke:Nestlé / Maggi GmbH
Produkt:Magic Asia "Saucy Noodles Teriyaki"
Gewicht:75 g
kcal 100 ml/g (Gesamt):116 / 347 kcal
Herkunft:Deutschland
EAN:7613037683660
Kaufort:Penny Markt (Raffael)
Preis:0,79 € (Markus) / 0,50 € (Raffael)

7 Kommentare zu “#1832: Maggi Magic Asia „Saucy Noodles Teriyaki“ (Update 2022)Kommentar hinterlassen →

  1. Gab’s im Angebot, also habe ich mir mal Teriyaki, Sesam Chicken und Sweet Chili geholt.
    Die ersten Beiden gab es heute Abend.

    Kann dem Test von Marcus halbwegs zustimmen, bei mir ist es nur eher Andersrum. ^^
    Die Nudeln sind gut.
    Die Sauce ist nicht schlecht, aber dürfte intensiver sein.
    Schulnote: 3+

  2. Bin ja ein Teriyaki Liebhaber, daher habe ich das Produkt heute Mal gekauft. War im Angebot, 5 Becher 3€. Sonst hätte ich die Nudeln auch nicht gekauft. Geschmack war echt enttäuschend. Müsste mit Maggi, Knoblauchpulver, Chili Pulver und Teriyaki Sauce nachwürzen. Kauf ich nie wieder !

  3. Okay, ich ess das Zeugs auch gerade. Also ins Klo schütten musste ich es nicht, aber nachwürzen. Und der typische Maggi-Geschmack kam leider wieder gewaltig durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: