#1611: Maggi Magic Asia „Nudel Snack Rind Geschmack“ (2019)

Den heutigen Testkandidaten habe ich bereits vor mehr als 2 Jahren verkostet. Mittlerweile haben sich Barcode und Verpackungsdesign (chinesische Sojasauce  wird angepriesen) verändert. Der Nettoinhalt ist aber gleich geblieben.

Wenig überraschend ist es neben frittiertem Nudelblock (welcher Knoblauch und Kurkuma enthält) bei einer Würztüte geblieben. Diese enthält u.a. Knoblauch, Pfeffer, Chili, Kurkuma, Ingwer, Zwiebeln, Kümmel, Zimt, Lorbeer, Dill sowie Sonnenblumenöl.

Zubereitung: Die Nudeln mit der Würzmischung in eine kleine Schüssel geben. Tipp: Würzmischung je nach Geschmack dosieren. 300 ml kochendes Wasser zugießen und alles ca. 4 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich umrühren.

Die Suppe schaut recht unspektakulär aus. Diese duftet aber wieder lecker nach Bratensauce.

LOL!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★¾☆☆ 
Geschmack:★★★½☆ 
Preis/Leistung:★★★½☆ 
Insgesamt:★★★¼☆ 
Ergebnis: Die Nudeln sind zwar etwas mehlig aber soweit nicht schlecht, wenn auch relativ geschmacksneutral. Die Brühe schmeckt zwar nicht asiatisch aber irgendwie witzig und durchaus lecker nach Bratensauce. LOL!
Hersteller / Marke:Maggi GmbH / Nestlé
Produkt:Maggi Magic Asia „Nudel Snack Rind Geschmack“ (2019)
Gewicht:62 g
Herkunft:Deutschland
EAN:7613036478724
Preis:0,59 €

6 Kommentare zu “#1611: Maggi Magic Asia „Nudel Snack Rind Geschmack“ (2019)Kommentar hinterlassen →

  1. igitt… Maggi kann sowas einfach nicht. Komisch, dass Maggi da so hinterherhängt. Knorr hat in Thailand echt gute Produkte am Start.
    Die Nudeln sind echt schrecklich, sie werden ganz schnell matschig.

  2. Die sind hier halt total an dem europäischen Gaumen angepasst. Die Nudeln eignen sich halt nicht zum Kochen, dafür sind die zu dünn. Thailändische Instantnudeln von Knorr kenne ich nicht. Wo kann man die denn kaufen?

  3. Knorr stellt meines Wissens keine Instantnudeln her, aber sehr nette Gewürze. Leider sind sie , außer der berühmten absolut unverzichtbaren Hühner- und Schweinebrühe in Pulverform, in Deutschland kaum zu bekommen. Auch grünes Currypulver das wir beide ja suchen gibt es von Knorr Thai. Leider hierzulande nur über Amazon bestellbar, zu Fantasiepreisen die ich nicht zahlen möchte. Dann nehme ich doch lieber wieder die Currypaste. ich habe mittlerweile herausgefunden dass man sie auch wenn die Dose angebrochen ist, gar nicht kühlen muß- also brauche ich das pulverisierte grüne Curry gar nicht unbedingt. ich kann jetzt die Currypaste auch mit zum Camping nehmen ohne Bedenken, in einem gut verschlossenen Glas geht das. Die ganzen Currypasten halten, wenn man sie nur mit einem sauberen Löffel aus dem Töpfchen nimmt, auch ungekühlt über ein Jahr lang . Natürlich verlieren sie an Aroma und werden etwas trocken, aber da ich immer mindestens 4 bis 6 verschiedene gleichzeitig offen habe stelle ich sie nicht mehr in den Kühlschrank. Das nimmt zu viel Platz weg. Und ich finde, als Verbesserung für Instant Nudeln ist so ein Löffelchen Currypaste immer eine tolle Sache. ich esse die Instant Ramen niemals so wie sie sind, das wäre mir viel zu wenig. Aber ich liebe es Eure Tests zu lesen, denn sie dienen mir super zur geschmacklichen Orientierung, und wenn ich in einem Shop eine neue Sorte sehe die ich noch nicht kenne , dann kann ich hier nachsehen wie die schmecken. Das ist wirklich s (o)uper. *gg*

  4. Instantnudelsuppen gibt es genug von Knorr. Egal ob aus Deutschland, Polen oder Asien. Kann aber auch sein, das die Nudeln jemand anderes macht. Aber ich glaube eher nicht – zumindest nicht in Deutschland. Bei Currypasten stört mich häufig die etwas aufdringliche Seafoodnote. Da wäre mir ehrlich gesagt grünes Currypulver, wie die von Mama oder YumYum, viel lieber. Danke für das Lob :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: