↓ Archives ↓

#134: Mama “Yen Ta Fo” Instant Rice Noodles

Zum Wochenabschluss und als Vorbereitung auf die nächsten Tage ohne Asia-Suppe wird heute die vermutlich mit Abstand hübscheste Suppenbrühe der Welt getestet: Yen Ta Fo von Mama. Bemüht man um eine Erklärung dieses Aromas wird man relativ schnell fündig, allerdings bleibt ein Erklärungsversuch trotzdem knifflig..

Yen Ta Fo ist eine tradionelle thailändische Nudelsuppe bestehend aus verschiedensten Zutaten, etwas annähernd analoges zur hiesigen Küche mag' mir nicht in den Sinn kommen – aber genauso wenig dürften Thais eine klassische Erbsensuppe beschreiben können.

Für diese Suppenklasse fast ungewöhnlich ist der Lieferumfang: Brühpülver mit etwas Gemüse und separaten Chili-Abteil sowie etwas Würzöl. Die aus Reismehl bestehenden Bandnudeln passen gerade noch in eine kleine Suppentasse, allerdings sieht die Empfehlung zur Zubereitung sowieso etwas anders aus:

350ml Wasser zum kochen bringen, die Nudeln für drei Minuten darin köcheln lassen und anschließend das Suppenpulver einrühren und vom Herd nehmen. Die Suppe wird jetzt in eine passende Schale gegeben und das Öl damit gut vermengt. Klingt komplizierter wie gewohnt, allerdings empfiehlt sich die Einhaltung unbedingt – nur stehen lassen führt zu keinem guten Ergebnis, da die Nudeln dann noch relativ hart bleiben.

Na, ist DAS mal eine funky Farbe? Das gekochte Ei gehört natürlich nicht zum Standard, hat das ganze noch weiter aufgehübscht. Eine genaue Beschreibung des Aromas ist weiterhin schwierig, auf jeden Fall hat mir's gut geschmeckt: Sehr fruchtig mit leichter Knoblauchnote und ein angenehmer Schärfegrad ohne übertrieben zu brennen. Lediglich die Nudeln waren etwas fest, aber den Fail kann ich mir auf die eigene Fahne schreiben..

Hersteller: Mama
Produkt: Flat Yen Ta Fo
Gewicht: 50 g
Herkunft: Thailand
EAN: 8851876002009
Preis: 0,45 EUR
GUT!
Schärfe:★★☆☆☆ 
Optik:★★★¼☆ 
Geschmack:★★★½☆ 
Preis/Leistung:★★★¾☆ 
Insgesamt:★★★½☆ 

 

2 Kommentare

  • Dez 23rd 201110:12
    by Björn

    Antworten

    Abgefahren :) aber diese Farbe erinnert mich irgendwie an Borschtsch




    0
  • Jul 11th 201519:07
    by Raffael Lauser

    Antworten

    Zum Glück habe ich deinen Rat mit der Zubereitung ernst genommen bzw. wahrgenommen. Hätte sonst die Suppe mit dem Wasserkocher zubereitet. Die Reisbandnudeln sind super. Aber mit der Yentafo Brühe werde ich einfach nicht warm :/ Dieses fruchtige passt mir einfach nicht




    0
  • Kommentieren