#626: Mr. Min Original Korean Ramen Cup „Goût Poulet“

Jetzt folgt noch das erste Gastreview von Anton. Vielen Dank für dein ausführliches Review!

Etwa seit einem Jahr bin ich ein Freund der ultraschnellen Küche. In dieser Zeit habe ich schon etliche Fertiggerichte aus der Umgebung testen dürfen. Umso mehr hat es mich gefreut, in meinem letzten Urlaub „fremdländische“ Fertiggerichte testen zu dürfen.

12233088_1654911331457708_13543473_nDoch nun zum Test: Getestet wird der Original Korean Ramen Cup, Sorte Goût Poulet, aus dem Carrefour in Monaco. Der Cup des Herstellers „Mister Min“ hat einen Inhalt von 65g, kostet etwa 1,30 € und wurde in Korea hergestellt.

In dem Becher war neben dem Nudelnest, Fleisch- und Gemüsestückchen eine recht große Packung Gewürzmischung enthalten.

Gewürzmischung und kochendes Wasser rein, 3 Minuten warten, ihr kennt das alle…

12233117_1654911334791041_863273453_nDie Suppe roch sehr gut und sah auch sehr appetitlich aus. Karottenstückchen, verschiedenes grünes Gemüse und vor allem die Fleischstückchen konnten durch Konsistenz und Geschmack überzeugen. Auch die Nudeln waren sehr angenehm von der Dicke, leicht „glitschig“ im Mund, was mir aber sehr gefällt.

Die Brühe an sich war kräftig, dennoch schmeckte sie natürlich. Eine Schärfe war nicht festzustellen – das ist aber schon alles was ich zu meckern habe, auch wenn ein wenig Schärfe gut gewesen wäre. Alles in allem eine der besten Fertigsuppen die ich je gegessen habe, der Preis passt auch und satt war ich danach auch erst einmal.

Hersteller:Mister Min
Produkt:Original Korean Ramen Cup Goût Poulet
Gewicht:65 g
Herkunft:Südkorea
EAN:Nicht vorhanden
Preis:EUR 1,30
Super!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★★☆ 
Geschmack:★★★★½ 
Preis/Leistung:★★★¾☆ 
Insgesamt:★★★★☆ 

4 Kommentare zu “#626: Mr. Min Original Korean Ramen Cup „Goût Poulet“Kommentar hinterlassen →

  1. Danke für deine Meinung zu den Mr. Min Ramen. Ich habe diese Sorte auch schon mehrmals gegessen und mag sie gerne, kenne aber nur wenige andere Instant-Ramen. Ganz sicher bin ich indes, dass ich noch nie ein Fleischstückchen in dem Ramen hatte, da musst du einen Glückstreffer gehabt haben. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: