↓ Archives ↓

#350: Penny “Linseneintopf”

P1020253Neulich überlegte ich mir, was für eine Suppe für den 350. Test geeignet wäre. Dann fiel mir ein, dass ich vor einigen Wochen Marcus eines meiner absoluten Lieblingsgerichte präsentierte, welche als Basis eine Linsensuppe/-eintopf beinhaltet. Also soll es heute eine Spezialität aus dem Schwabenland sein.

Natürlich werde ich nur das Grundprodukt bewerten. Das Gericht, dass daraus entstehen wird, ist ein Goodie, ein Geschenk an euch, dafür das ihr immer so fleißig mitliest, kommentiert und uns Gastreviews schickt.

P1020254Zubereitung: Der Linseneintopf muss eigentlich nur in der Mikrowelle bei 600 Watt für 6 Minuten oder im Kochtopf erwärmt werden.

Ergebnis: Da ich Linsen liebe, aber ich selbstgemachte Linsen nie so wirklich weich kriege, finde ich dieses Grundprodukt schon mehr als solide. Für 79 Cent kriegt man eine leckere Linsensuppe mit Schweinefleisch, Möhren, Kartoffeln und etwas Lauch sowie Zwiebeln.

Zum Gericht: Jetzt zeige ich euch, wie man ein traditionelles Gericht aus einer Linsensuppe zaubern kann, welches monatlich 2 bis 3 mal auf meinem Herd landet. Die Suppe dient hierbei als Sauce, welche mit etwas Bratensauce verfeinert wird. Dann kommen noch Würstchen hinzu, heute gab es Frankfurter, in der Regel sind es aber Saitenwürste. Traditionell Schwäbisch gibt es Spätzle dazu, ich hatte auch noch ein paar Kartoffelschnitzchen von gestern übrig, dass passt auch wunderbar dazu. Probiert es mal aus, ich werdet es nicht nicht bereuen!

P1020255

Hersteller:Nicht bekannt
Produkt:Linseneintopf
Gewicht:800 g
Herkunft:Deutschland
EAN:20007447
Preis:EUR 0,79
Guraffael_ok.t!
Schärfe:★☆☆☆☆ 
Optik:★★★☆☆ 
Geschmack:★★★¼☆ 
Preis/Leistung:★★★¾☆ 
Insgesamt:★★★¼☆ 

Keinen Kommentar

Willst Du nicht der Erste sein?

Kommentieren