#539: Myojo “Chuka Zanmai Akasaka Eirin Sura Tanmen”

Test_Myojo_Chuka Zanmai Akasaka_Bild 1..also kurz gesagt eine scharf-saure, chinesische Nudelsuppe aus Japan. Tönt nach einem spannenden, länderübergreifenden Geschmackserlebnis.

Test_Myojo_Chuka Zanmai Akasaka_Bild 4Die Verpackung sieht schon mal sehr kaiserlich aus, der Inhalt hingegen ist eher schlicht gehalten: Ein Nudelnest, Suppenpulver und ein Beutel mit scharf-saurem Öl.

Test_Myojo_Chuka Zanmai Akasaka_Bild 3Normalerweise teste ich, im Gegensatz zum Ramenrater, meine Instant-Ramen immer ohne zusätzliche Beilagen. In diesem Fall habe ich aber neben kochendem Wasser auch noch ein Ei zugegeben, da dieses auf der Verpackung klar als Ingredienz angegeben ist.

Den Rest der Zubereitung ist dank der hervorragenden Piktogramme auf der Verpackung auch ohne Japanisch Kenntnisse klar ersichtlich, weshalb ich hier nicht weiter darauf eingehe.

Test_Myojo_Chuka Zanmai Akasaka_Bild 5

Die Suppe schmeckt für eine japanische Suppe eher intensiv, ja klar soll ja auch eine chinesische Suppe sein. Tatsächlich erinnert diese mit dem scharf-sauren Aroma etwas an die klassische Pekingsuppe. Geschmacklich eigentlich gar nicht schlecht. Was mich allerdings gar nicht überzeugt sind die Nudeln, deren Konsistenz ist irgendwie teigig.  

Meine nächste chinesische Suppe kommt auf jeden Fall dann wieder aus China und meine nächste Suppe aus Japan ist eine Udon oder wie sagt ein altes asiatisches…ähh…deutsches Sprichwort: "Schuster bleib bei deinen Leisten".

Hersteller:Myojo
Produkt:Chuka Zanmai Akasaka Eirin Sura Tanmen
Gewicht:103 g
Herkunft:Japan
EAN:4902881053655
Preis:EUR 2,50
Beurteilung_3_NajaNAJA!
Schärfe:★★★☆☆ 
Optik:★★★★☆ 
Geschmack:★★★½☆ 
Preis/Leistung:★★★☆☆ 
Insgesamt:★★★½☆ 

0 Kommentare zu “#539: Myojo “Chuka Zanmai Akasaka Eirin Sura Tanmen”Kommentar hinterlassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: