#1752: Sichuan Baijia “Broad Noodle Chili Oil Flavor” (Sour & Hot) (2020)

Vor etwas mehr als 3 Jahren hat Marcus dieses Produkt bereits getestet. Allerdings hat er sich nicht exakt an die Zubereitungsanleitung gehalten. Zudem haben sich Design und Nettoinhalt (nun 5 Gramm weniger) geändert. Lediglich der Barcode ist gleich geblieben. Es wird also Zeit für einen Neutest.

In der Verpackung befinden sich die breiten Nudeln, welche neben Weizenmehl auch aus u.a. Kartoffelstärke und Palmöl bestehen. Dazu gibt es eine Paste, welche aus u.a. Palmöl, Rapsöl, Chili, schwarzer Sesam, Sternanis, Fenchel, Zimt, Thai-Ingwer, Szechuanpfeffer, Capsaicin sowie Sesamöl besteht. Das Würzpulver setzt sich aus u.a. Ingwer- und Knoblauchpulver zusammen. Außerdem gibt es noch eine Tüte mit fermentiertem Essig.

Zubereitung: Die Nudeln sollen für 5-6 Minuten zugedeckt in 600 ml kochendem Wasser garen. Danach gießt man das Wasser komplett ab und fügt die 3 Tüteninhalte zu den Nudeln hinzu und vermischt alles miteinander.

Optisch schauen vor allem die Nudeln sehr genial aus. Das Ganze duftet sehr würzig, säuerlich und nach Szechuanpfeffer.

Okay!
Schärfe:★★★½☆ 
Optik:★★★¾☆ 
Geschmack:★★½☆☆ 
Preis/Leistung:★★½☆☆ 
Insgesamt:★★★☆☆ 

Ergebnis: Ich bin etwas zwiegespalten. Die Nudeln sind richtig super, schön bissfest und absolut sättigend. Dafür ist der Rest mal wieder ziemlich überwürzt. Die Essigsäure geht ja noch aber der Szechuanpfeffer ist mal wieder sehr penetrant und aufdringlich. Die Schärfe ist im oberen Bereich anzusiedeln und die schwarzen Sesamsamen haben mir gut geschmeckt. Okay!

Hersteller / Marke:Sichuan Baijia Food Industrial Co., Ltd.
Produkt:"Broad Noodle Chili Oil Flavor" (Sour & Hot)
Gewicht:115 g
Herkunft:China
EAN:6926410320115
Preis:1,39 €

4 Kommentare zu “#1752: Sichuan Baijia “Broad Noodle Chili Oil Flavor” (Sour & Hot) (2020)Kommentar hinterlassen →

  1. Ich muss zugeben: Diese Nudeln waren auch für mich nicht so der Bringer. Mich nervt es schon dass man sie im Topf auf dem Herd kochen soll anstattt sie mit kochendem Wasser zu übergießen. Das ist einfach für typische Asia Instant Nudeln unüblich und verkompliziert die Zubereitung.

  2. Ähm wahrscheinlich war meine Zubereitungsanleitung nicht genau formuliert. Ich habe keinen Topf erwähnt. Man muss die Nudeln nur mit kochendem Wasser übergießen und das Ganze dann zugedeckt ziehen lassen. Also man braucht keinen Topf oder Herd. Und auch ohne Kochvorgang waren die Nudeln wirklich Spitze.

  3. Na ja, 5 bis 6 Minuten in kochendem Wasser garen implitziert für mich dass das Wasser auch so lange kochen sollte, und das tut es nicht wenn man es nur aufkocht und dann die Nudeln damit übergießt. Also muß man sie eigentlich schon im Topf kochen. Bei mir jedenfalls sind sie zusammengeklebt und waren pampig als ich die übergieß- Methode probiert habe. Hat das bei Dir geklappt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: